USBAnywhere-Bug legt Supermicro Server für Remote-Attacken offen

Angreifer könnten via Fernwartung auf einige Supermicro Server zugreifen und Malware abladen. Patches sind verfügbar.

© Bild & Inhalt: heise online

weiterlesen

 

Schreibe einen Kommentar